Sonntag, 27. November 2011

Praktisches Mentaltraining

Manchmal brauchen wir einen "Hammer". Jeder Mensch erfährt ihn anders. Der Eine spürt ihn in Form einer Krankheit, der Andere spürt ihn in Form einer geistigen Wand. Eine Reaktion ist jedoch allen gemeinsam: Es gibt ein Stoppzeichen, das sich vor uns aufbaut, um uns daran zu hindern, wie gewohnt weiterzumachen. Der Körper ist unfähig, sich alleine aus dem Dilemma zu lösen und umzukehren. Neue und andere Ziele brauchen Kopf und Seele. Das wünscht sich jeder. Was ist richtig für mich und wohin kann die neue Reise hingehen? Der Körper folgt automatisch der Richtung, die der Geist vorgibt.
Das bedeutet: Wer sich ein neues Ziel so konkret vorstellen kann, ist auch in der Lage, dieses zu erreichen. Um diese Chance zu verbessern, gibt es Mentaltraining. Es ist eine Anleitung zur Unterstützung des "ICHs". Nach einem Seminar und täglichem Training ist jeder in der Lage, sich selbst zu verändern und sein Leben in die gewünschte Richtung zu lenken.
Mentaltraining kann jeder selbst anwenden und erhöht dadurch seine persönlichen Möglichkeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten